Präpositionen

Akkusativ

Die folgenden Präpositionen verlangen immer den Akkusativ: à, bis, durch, für, gegen, gen (veraltet), ohne, per, pro, um, wider, … entlang.
Die wichtigsten sind die folgenden: bis, durch, für, gegen, ohne, um, wider, … entlang.

Dativ

Die folgenden Präpositionen verlangen immer den Dativ: aus, außer, bei, entgegen, entsprechend, fern, gegenüber, gemäß, gleich, mit, mitsamt, nach, nächst, nahe, nebst, samt, seit, von, zu, zufolge, zuliebe, zuwider.
Die wichtigsten sind die folgenden: aus, außer, bei, mit, nach, seit, von, zu, gegenüber, an … vorbei.

aus (Dativ)

Die Präposition aus wird für die folgenden Typen von Angaben benutzt:

  1. Eine Bewegung von innen nach außen. Beispiele:
    • Er nahm das Buch aus dem Regal.
    • Sie kam erst um 19 Uhr aus der Bibliothek.
  2. Die örtliche oder zeitliche Herkunft. Beispiele:
    • Ich komme aus Belgien.
    • Dieses Manuskript stammt aus dem 15. Jahrhundert.
    • Er hat das Theaterstück aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt.
  3. Das Material eines Gegenstands (ohne Artikel). Beispiele:
    • aus Gold
    • aus Aluminium
    • aus Baumwolle
  4. Verhaltensweisen, die eine Handlung begründen (ohne Artikel). Beispiele:
    • aus Liebe
    • aus Dankbarkeit
  5. Bestimme feste Wendungen.
    • aus folgendem Grund
    • aus gegebenem Anlass

von (Dativ)

Die Präposition von wird für die folgenden Typen von Angaben benutzt:

  1. Ein Ort:
    • Warum eigentlich kommt der Wind bei uns meist von Westen? (N-TV, 31.07.2012)
    • Vom Hauptbahnhof geht es durch die Königstraße bis zum Schlosspatz, dann links abbiegen und ungefähr 120 Meter gehen bis zum Alten Schloss.
    • Wasser tropfte vom Hahn in das Waschbecken.
    • Wasser tropft von der Decke: Wie vorgehen?
    • Ich bin gerade von einem einwöchigen Urlaub in Italien zurückgekommen.
    • Aber:
      • Ich bin gerade aus Italien zurückgekommen.
      • Warum weht der Wind überwiegend aus Westen? (SWR: 1000 Antworten)
  2. Ein Datum:
    • Vom 28. bis zum 30. Dezember 2010 war er kommisiarisch Präsident von Moldawien. (Wikipedia)
    • Danke für Ihren Brief vom 27. März 2012.
  3. Ortsangaben mit von … ab/an/aus:
    • Von hier aus sind es nur wenige Gehminuten zum Hauptbahnhof.
    • Sie wollten wissen, wie die Türkei von Europa aus gesehen wird.
  4. von … aus zum Ausdruck einer Zustimmung:
    • Von mir aus (mit meiner Einwilligung) kannst du tun, was du willst.
    • Von mir aus kann Merkel Kanzlerin bleiben.
    • Von mir aus lieber heute als morgen.
    • Wir haben von uns aus nichts dagegen.
  5. In Zeitangaben mit von … an:
    • Von 16 Uhr an konnte die Strecke wieder befahren werden.
    • Ich habe es von Anfang an gewusst.
  6. Der “Verursacher” in Passivsätzen:
    • Zwei Katzen wurden von der Feuerwehr gerettet.
    • In der Regel werden die Schäden aber von der Versicherung bezahlt.
    • (eine vom Autor signiert Erstausgabe)
  7. Anstelle eines Genitivattributs (ohne Artikel):
    • Die Briefe von Goethe an Charlotte von Stein
    • Im Rauch von Zigarretten sind zahlreiche Gifte enthalten.
    • Die Herstellung von Papier belastet die Umwelt stark.
  8. In bestimmten festen Wendungen:
    • von heute auf morgen
    • in der Nacht von Donnerstag auf Freitag
    • von Tag zu Tag
    • von Ort zu Ort

Siehe auch Aus vs. Von — What is the difference?: eine Frage auf German Language Stack Exchange.

Akkusativ oder Dativ

Manche Präposotionen verlangen manchmal den Dativ, manchmal den Akkusativ verlangen, Die folgenden Präpositionen gehören zu dieser Gruppe der „Wechselpräpositionen (Dativ/Akkusativ)“: an, auf, hinter, in, neben, über, unter, vor, zwischen.
Wenn man fragen kann, wo die beschriebene Handlung stattfindet, dann benutzt man den Dativ; wenn man fragen kann, wohin sich eine Bewegung richtet, benutzt man den Akkusativ. Wenn die Handlung eine übertragene Bedeutung hat, ist nicht immer klar, welchen Kasus man benutzen sollte.

Genitiv

Die wichtigsten Präpositionen, die immer den Genitiv verlangen sind die folgenden: diesseits, jenseits, statt, trotz, während, wegen. Die ganze Reihe der Präpositionen mit dem Genitiv ist die folgende: abseits, anfangs, angesichts, anhand, anläßlich, (anstatt), anstelle, auf seiten, aufgrund, außerhalb, bar [veraltet], beiderseits, diesseits, halber [nachgestellt], infolge, inmitten, innerhalb, jenseits, kraft, (laut), links, (längs), minus, (mittels), namens, nördlich, (ob), oberhalb, östlich, plus, rechts, südlich, seitens, (statt), um … willen, unbeschadet, unfern, ungeachtet, unterhalb, unweit, von seiten, vorbehaltlich, während, wegen, westlich, zeit, zu seiten.

Genitiv oder Dativ

Folgende Präpositionen werden auch adverbiell mit von + Dativ verwendet:: abseits, angesichts, anhand, anstelle, aufgrund, außerhalb, beiderseits, diesseits, infolge, inmitten, innerhalb, jenseits, links, nördlich, oberhalb, östlich, rechts, südlich, unfern, unterhalb, unweit, westlich.

Die folgenden Präpositionen werden entweder mit dem Genitiv oder mit dem Dativ verwendet: längs, laut, ob.

Die folgenden Präpositionen werden in gepflegter Sprache mit dem Genitiv verwendet, in der gesprochenen Sprache aber oft mit dem Dativ: statt, trotz, während, wegen.